Backen, Backstube, Rezept, Rezepte

Apfel Muffins

Es duftet wie in Omas Küche

Der Herbst bringt uns nicht nur wunderschön gefärbte Blätter und etwas kühlere Temperaturen, sondern mit dem Herbst kommt bei mir auch die Lust auf Süßes zurück und ich habe wieder richtig Freude am Backen. Dick eingemummelt auf der Couch mit frisch gebackenem Kuchen oder Keksen – ja, die Jahreszeit hat definitiv ihre guten Seiten! Ich liebe Muffins und ich liebe Äpfel = Backzeit für Apfel Muffins. Äpfel gibt es bei uns in der Region dieses Jahr wirklich massig und selbstgepflückt vom Baum schmecken sie gleich doppelt so gut. Die vielen Äpfel müssen natürlich auch verarbeitet werden und das  Muffins Rezept geht wirklich schnell und hier lieben es alle!

Was ihr dafür braucht:

125 g Margarine
125 g Zucker
3 Eier
1/2 Pck. Backpulver
4 Tropfen Aroma (Zitronenaroma)
1 Prise Salz
100 g Rosinen
Zimt
200 g Mehl
4 Äpfel
Puderzucker

Zubereitung

Die Äpfel schälen und nach belieben entweder vierteln und fächerartig einschneiden oder in kleine Stücke schneiden. Die restlichen Zutaten zu einem Rührteig verarbeiten und in Muffinförmchen füllen. Die gefächerten oder geschnittenen Äpfel hineindrücken und mit Zimt bestreuen.
Nach dem Backen die Muffins abkühlen lassen und mit etwas Puderzucker bestäuben. #lecker!

Fröhliches Nachbacken!

Aloha, eure Janet

 

Vorheriger Artikel

Das könnte dir auch gefallen

Ich freue mich über deinen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar