3. Trimester SSW 29 – 40

Ende September 2016 SSW 29 (Mein Baby ist so lang wie ein Sellerie)

Es ist zum heulen, aber wirklich! Von den super guten 4 Wochen im 2 Trimester ist überhaupt nichts mehr zu merken. Ich habe brutale Rückenschmerzen. Unser kleines Mädchen hat mir nämlich den Ischiasnerv eingeklemmt. Und zwar so heftig, dass ich weder stehen, sitzen noch liegen kann und wurde jetzt auch öfter krankgeschrieben :-(. Außerdem bin ich in einem Schwangerschafts Rückengymnastikkurs – ist genau so schrecklich wie es klingt und bringt nicht wirklich Linderung und auch der dooft Stützgurt will nicht helfen. Außerdem hab ich mir auch noch eine sch…Blasenentzündung eingefangen *zumheulen* und muss alle 2 Minuten aufs Klos. Ich lieg nur noch auf der Couch! *mussjetzteinfachjammern*

Es gibt aber auch tolles zu berichten: Das Kinderzimmer ist in Bearbeitung und ein toller rosa Kleiderschrank (wieder über ebay Kleinanzeigen) ist gerade bei uns eingezogen. Damit war sogar der Papa für seine Prinzessin einverstanden. Außerdem haben wir das Bettchen und den Wickeltisch besorgt und zuckersüße Wandtatoos angebracht. #Nestbau

Anfang Oktober 2016 SSW 30 (Mein Baby ist so lang wie ein Römersalat)

Juhuuuuuu, die kleine Bauchbewohnerin tritt und strampelt endlich ordentlich. Davor konnte ich es wenn überhaupt nur ganz fein spüren und der werdende Papa schon mal gleich gar nicht. Wegen der doofen Vorwandplazenta. Umso mehr freuen wir uns jetzt über das Bauchgestrampel :-).

Hilfe – mittlerweile fühle ich mich wirklich dick! Ich bin eine richtige Mugel = halb Mensch, halb Kugel. Mittlerweile sind es auch fast 10 Kilo mehr *ohweh*.  Ich habe einen mega Bauch und werde ständig gefragt ob ich Zwillinge bekomme. Da ist aber nur eins drin! *hoffeichdoch!* Meine Beine sind Blei schwer, Nilpferdbeine sind ein scheiß dagegen! Leider helfen die Kompressionsstrümpfe nicht wirklich gegen Krampfadern. Diese wachsen und gedeihen nämlich trotzdem. Wie oft ich in der Nacht aufstehe um entweder aufs Klo zu gehen, unter die Dusche zu spingen um mit Wechselduschen die Beinkrämpfe zu mildern oder gleich ganz in die Badewanne verschwinde um die Rückenschmerzen irgendwie auszuhalten – ich zähle nicht mehr mit. Ufff ist das anstrengend!

07. Oktober 2016 SSW 31 – Geburtsvorbereitungskurs

Heute war der erste Geburtsvorbereitungskurs. Insgesamt 6 Abende, zwei davon mit Partnern. Heute allerding allein. Eigentlich hatte ich ja gar kein Bock darauf. Solche gezwungenen Gruppenveranstaltungen sind eigentlich nicht mein Ding, aber tatsächlich fand ich den Abend gar nicht schlecht. Die Hebamme ist super nett und hat auch viel Erfahrung , nur ist sie ziemlich konsequent gegen Kaiserschnittgeburten. Finde ja das muss jeder für sich selbst entscheiden. Die Mädels sind aber alle super nett und es war auf jeden Fall informativ.  Nur das ich Abends fast nicht mehr sitzen kann. Warum macht man dass denn so spät am Abend? Mal schauen wie das so weiter geht. #ausdemLebeneinerSchwangeren

12. Oktober 2016 SSW 32 (Mein Baby ist so groß wie ein Grünkohl)

Der letzte Arbeitstag ist geschafft und das fühlt sich momentan verdammt gut an! Auch wenn ich meinen Job liebe und ihn Phasenweise bestimmt vermissen werden – die letzten Tage hab ich mich da zur Übergabe nur noch hingeschleppt und konnte auch kaum noch sitzen. Freu mich jetzt auf die nächsten Wochen in denen ich noch ein bisschen Zeit für mich hab! Die Kollegen waren aber total herzig und neben vielen lieben Worten gab es auch noch zuckersüße Geschenke für unser Erdbeerchen:-). #mamaglück

13. Oktober 2016 SSW 32 – Frauenarzttermin

Heute haben wir beim Ultraschall ganz süß das Gesicht gesehen, so herzig! Allerdings meinte Frau Dr. dass das Baby für diese SSW mit über 2600 Gramm viel zu groß und schwer sei. Vorallem da ich kein Schwangerschaftsdiabetis habe. Daher hat sie nun doch den Geburtstermin auf den 09. 12 korrigiert. Hmmmm, hatte die Feindiagnostik also doch recht? Mich nervt das ehrlich gesagt ein bisschen. Aber es sind ja eigentlich eh immer nur ca. Termine und die wenigsten Babys kommen am errechneten Termin zur Welt. Also bleiben wir entspannt. Ich versuche es zumindest ;-).

20. Oktober 2o16 SSW 32 – 3. Geburtsvorbereitungskurs

Den 2. Kurs habe ich leider verpasst, da ich krankgeschrieben im Bett lag. Heute ist endlich Partnerabend und auch der werdende Papa ist vom Kurs begeistert. Wir erfahren wirklich viel über den Ablauf einer Geburt, wie man Schmerzen lindert, machen sogar Übungen gegen die fießen Ischiasschmerzen und es hilft tatsächlich. Der gemeinsame Kurs steigert auch die Vorfreude auf das Elternglück – es macht tatsächlich richtig Spaß sich gemeinsam auf das neue Leben vorzubereiten #love

27.Oktober 2016 SSW 33 (Mein Baby ist so schwerg wie eine Ananas)

Beim Frauenarzt Termin heute der Schock: Muss ab sofort viel liegen und mich schonen. Der Gebärmutterhals ist auf 0,5cm verkürzt und der Muttermund auch schon etwas weich. Bei der Untersuchung meinte Frau Dr. sie könne das Köpfchen schon fühlen…*äh – to much information?!* Liegt also perfekt für den Start nur eben noch viel zu früh. Dazu sind meine Nierenwerte plötzlich auch schlecht und Urin und Blut werden nochmals untersucht. Scheinbar ist dann aber doch alles gut. Soll jetzt pro Tag um die 1000mg Magnesium schlucken, Eisen und Folsäure weiterhin nehmen und auch die doofen Milchsäure Zäpfchen bin ich noch immer nicht los. Alles aber halb so wild, nur schonen, dass ist ja so gar nicht mein Ding! Auch die Hebamme hat mich Abends im Geburtsvorbereitungskurz nochmal durchgecheckt und leider das Gleiche festgestellt. Sie hat mir aber auch noch einige Übungen gezeigt, die ich unterstützend machen kann um eine Frühgeburt zu verhindern.

Eine meiner mitschwangeren Freundinnen ist am 31.10 Mama geworden. Ging ganz plötzlich los. Hach da schlägt mein bald Mama Herz richtig mit! So zuckersüß die Kleine! Es ist wirklich ein wunderbares Geschenk, wenn sich auch der Freundeskreis und die Familie gemeinsam entwickeln. Es tut unglaublich gut Gedanken, Ängste und Erfahrungen auszutauschen! #babyboom

Anfang November 2016 SSW 34 (Mein Baby ist so groß wie eine CantaloupMelone)

Ok, es ist so weit. Ich bin an dem Punkt angekommen: Ich möchte nicht mehr Schwanger sein! Das ständige liegen verschlimmert meine Rückenschmerzen und langweilig ist es auch! Draußen scheint die Sonne und eigentlich geht es mir tatsächlich gut – dass ist ja das fieße daran. Jetzt wo ich mich schonen muss und liegen soll geht es mir gut! Ich freu mich wie verrückt auf unser Mädchen, aber ich mag einfach nicht mehr Schwanger sein!

Mit den Mädels aus dem Geburtsvorbereitungskurs treffe ich mich mittlerweile fast auch jede Woche zum Essen / Kaffee trinken, Ist wirklich schön, da wir alle das gleiche Thema haben und auch nicht weit auseinander wohnen. Mal schauen, wie das so wird, wenn die Kleinen auf der Welt sind.

So langsam wird es auch Zeit für eine Namenswahl. Der steht bei uns nämlich auch noch nicht fest. Endgültig entscheiden werden wir das auch erst im Krankenhaus wenn wir die kleine Prinzessin vor uns haben. Aber so ein paar Ideen sollten wir schon haben 😉

10. November 2016 SSW 35 (Mein Baby ist so schwer wie eine Honigmelone)

Panik! Ich habe solche brutalen Rückenschmerzen! Zuerst dachte ich, ich hätte wieder einen Hexenschuss. Genau so hat sich das angefühlt. Dann wurde aber auch der Bauch hart. Die Wehen haben eingesetzt! Die Hebamme hat mich untersucht und meinte es kann gut sein, dass das Kind sich heute Nacht auf den Weg macht. Ich soll die Beine hochlegen und die heiße 7 nehmen. (Für alle die das nicht kennen, gibt es in der Apotheke). Es wäre gut, wenn die Kleine noch ein, zwei Wochen auf sich warten lässt. Bis 3 Uhr Nachts ging das mit den Wehen weiter. Dann plötzlich aus und vorbei. Als hätte ich es mir nur eingebildet! Ehrlich, ich weiß sie soll noch etwas drin bleiben. Aber ich mag nicht mehr! Sogar die Angst vor der Geburt ist völlig verflogen. Das hat die Natur bestimmt extra so eingerichtet. Zum Schluss will und kann man einfach nicht mehr. Und dann ist auch alles egal. 😉 Das hat jetzt aber auch dazu geführt, dass ich endlich die Kliniktasche vollständig gepackt habe *check*;-).

15. November 2016 SSW 36

Es ist nach wie vor ein dauerndes Auf und Ab. Es gibt Tage und Nächte da geht vor lauter Rückenschmerzen und Wehen überhaupt nichts und dann gibt es Tage an denen bin ich relativ fit und kann die Zeit tatsächlich noch genießen. Mittlerweile ist die nächste liebe Freundin auch Mama geworden. Ging plötzlich alles ganz schnell. Freue mich riesig für sie und mit ihr! Irgendwie ist es richtig schön, dass junge Mamaglück vor der eigenen Geburt so mitzubekommen! Ab dieser Woche muss ich mich auch nicht mehr so streng schonen. Beim Arzt war alles in Ordnung und wenn es jetzt kommt, ist es kein Drama mehr. Aber klar, laut Arzt ist jede Woche näher zum Geburtstermin sehr wertvoll. Daher versuche ich die Zeit jetzt nochmal zu genießen und verabrede mich mit meinen Mädels, Freunde besuchen uns, ich arbeite noch ein bisschen an meinen Buchprojekten und bereite alles fürs Baby vor. Bald geschafft!

18. November 2016 SSW 37 (Mein Baby ist so lang wie eine Stange Mangold)

Ab heute sind wir in der 37 SSW (wobei das ja keiner so ganz geau weiß) und damit wäre es jetzt offiziell keine Frühgeburt mehr. Kann von mir aus dann auch losgehen. Gestern Abend hab ich mich ja sowas von Übergeben – wo kam das denn plötzlich wieder her? Heute Morgen ist aber bis auf anhaltende Rückenschmerzen alles wieder gut. Heute Abend gibts dann nochmal ein Treffen mit den Mädels aus dem Geburtsvorbereitungskurs und der Mann macht nochmal einen Männerabend, bevor es dann richtig ernst wird. Auto  haben wir zur Zeit leider auch keins mehr. Unser geliebter Seat hat leider den Geist aufgegeben und auf das neue müssen wir noch etwas warten. Sehe mich schon im Taxi / Krankenwagen in die Klinik brausen. #bestimmttotalentspannt!  Hab wirklich keine Lust mehr auf die Schmerzen. Prinzessin, du darfst kommen! #langsamwerdeichungeduldig

25. November 2016 SSW 38 (Mein Baby ist so lang wie eine Lauchstange)

Auch wenn wieder eine Achterbahnfahrtsgleiche Woche hinter mir liegt: Die Bauchprinzessin ist immer noch in ihrer Einraumwohnung. Zwar hatte ich zwischenzeitlich wieder starke Wehen, Rückenschmerzen, Seitenstechen. Aber ansonsten ist nicht viel passiert. Letzten Sonntag hatten wir einen ganz guten Schreck. Unser Vierbeiner ist mir nämlich mit Vollgas versehentlich gegen den Bauch gesprungen. Hatte dann einen ganz fießen blauen Fleck und Madame hat sich überhaupt nicht mehr gerührt. Alles kneifen, frohlocken und drücken hat nichts geholfen. Scheinbar war sie etwas erschrocken. Da gehen aber die Hormone mit einem durch. Was für Sorgen man sich machen kann! War aber zum Glück alles gut und in der Nacht war sie dann auch wieder lebendig wie gewohnt. Schön dauer treten auf der rechten Seite – das ist so ziemlich ihre Lieblingsbewegung.

Gestern waren wir nochmal beim Arzt. Einige Kontraktionen auf dem CTG. Alles wunderbar. Also Abwarten und Tee trinken 😉 #ichbinjasoungeduldig

Du möchtest mehr über meine Schwangerschaft erfahren? Hier geht es

zum 1. Trimester

zum 2. Trimester