2. Trimester SSW 13 – 28

Schwangerschaft 2. Trimester SSW 13 – 28

03. Juni. 2016 SSW 13

Ich schmeiss ne Party! Mir ist nicht mehr schlecht! Juhuuuuuu! Die erste Nacht ohne Kotzeritis! Quasi mit dem Wochenwechsel zur 13 SSW ist die Übelkeit verpufft als wäre sie nie da gewesen! Ich fühle mich als könnte ich Bäume ausreisen, ach was sag ich, einen ganzen Wald könnte ich abreisen #ganzbestimmt! Ich bin wie neugeboren – so gefällt mir die Schwangerschaft doch gleich schon viel besser #mamaglück

Und es wird noch viel schöner! Nicht nur meine Schwester ist mit Schwanger, sondern auch jede Menge Freundinnen *juhuuuuu* – so nach und nach kommt eine nach der anderen *wasfüreineFreude!* #babyboom

09.06.2016 SSW 14

Heute steht beim Arzt die Nackenfaltenuntersuchung an. Ein bisschen aufgeregt vor dem Termin bin ich ehrlich gesagt schon. Wir waren uns zwar schnell einig, dass wir diese Untersuchung machen lassen wollen – allerdings muss man sich dann auch Gedanken über die Konsequenzen einer solchen Untersuchung machen. Was wenn kein Wunschergebnis sondern eine Krankheit festgestellt wird? Können wir uns vorstellen ein behindertes Kind großzuziehen, wollen wir das wirklich im Vorfeld wissen? Wir sind mehr als erleichtert #riesengroßerSteinvomHerzenfällt, als der Arzt bei der Untersuchung absolute Wunschergebnise feststellt – alles ist gut! Erdbeerchen ist gesund! #mamaglück

Weniger erfreulich ist allerdings die Untersuchung danach. Ich hab tatsächlich schon knapp 5 Kilo zugenommen #wokommendiedennher? Starke Wassereinlagerungen in den Beinen – das erklärt zumindest, warum meine Stampfer so wahnsinnig schwer sind und ich bekomme jetzt hübsche Kompressionsstrümpfe. Bei der vaginalen Untersuchung gabs dann einen Schock: Frau Dr. hat eine Infektion festgestellt, gegen die ich dringend Antibiotika nehmen muss, da es sonst für das Baby gefährlich werden kann. Bin tatsächlich erstmal heulend auf der Toilette zusammengebrochen – #gefühlschaoseinerschwangeren.

22. Juni 2016 SSW15

Die Übelkeit ist weg, ich fühl mich wie neugeboren, also ab in den Urlaub! Und zwar nach Ungarn. Ok, die 8 stündige Autofahrt ging dann doch ganz schön an meine Reserven und sowohl meine Rückenschmerzen als auch die ständigen Toillettengänge waren nervend, aber wir sind gut angekommen und hatten eine super Woche! Die Schwangerschaft habe ich in dieser Woche bis auf  mein etwas dicker werdendes Bäuchlein und den Verzicht auf das ein oder andere Gläschen Wein dass man sich hier sonst gönnen würde überhaupt nicht gemerkt. Fantastisch! So kann es gerne weiter gehen!

11. Juli 2016 SSW 18 (Mein Baby ist so gr0ß wie eine Paprika)

Heute sind wir zum Vorstellungstermin in der Geisenhofer Klinik in München. Hier in der Stadt muss man nämlich schon langer vor der Geburt die Wunschklinik des Geschehens aussuchen. Fühlt sich so früh zwar wirklich noch etwas unrealistisch und befremdlich an, aber es ist auch alles spannend und aufregend. Der Arzt ist super nett und obwohl das für heute gar nicht auf dem Plan stand macht er einen Ultraschall und gibt uns eine ganz leichte Tendenz zu hellros *freu freu freu freu freu*. Ich weiß sowieso, dass es ein Mädchen wird! Aber der Arzt meinte dann auch noch im Spaß: Ob Mädchen oder Junge, Hauptsache der Bue isch gsund.

25. Juli 2016 SSW 20 (Mein Baby ist so lang wie eine Banane)

Heute sind wir wieder zur Untersuchung bei meiner Frauenärztin – der Papa ist natürlich auch dabei. Keine einzige Ultraschalluntersuchung will er verpassen *love*! Juhuuu, die doofe vaginale Infektion ist weg, allerdings muss ich weiterhin Milchsäue Zäpfchen zur Unterstützung nehmen. Beim Ultraschall können wir das Köpfchen ganz toll sehen und auch Frau Doktor gibt die erste Tendenz Richtung rosa ab. Allerdings hat der Bauchzwerg die Nabelschnurr zwischen den Beinen. Daher leider immer noch keine Gewissheit. Und wir sollen ab jetzt ruhig mit unserem Bauchbewohner reden, er kann uns jetzt nämlich hören :-).  Zugenommen habe ich leider auch schon einiges, wobei ein Großteil davon wohl Wassereinlagerungen sind. An den Oberschenkeln sieht man das auch richtig *dasbrauchtkeinmenschauchkeineschwangere*

Solangsam steigt die Vorfreude. Habe uns in sämtlichen Babyclubs für gratis Geschenke angemeldet und bei Rossmann schon eine richtig hübsche gratis Windeltasche abgeholt. Wandtatoos fürs Babyzimmer sind bestellt *freu*

29. Juli SSW 21 – Termin bei der Feindiagnostik

Heute sind wir zum Termin bei der Feindiagnostik. Zuerst werden wir in einem Gespräch darüber aufgeklärt, dass auch Krankheiten usw. festgestellt werden können und ob wir denn das Geschlecht unsers Kindes erfahren möchten. Und ob! Natürlch macht man sich da automatisch Sorgen und hofft einfach, dass alles gut geht. Kaum am Ultraschall, lächelt die Ärztin auch schon und meint: Schauen sie mal hier. Der Papa to be schaut und meint: Da sieht man jetzt ja irgendwie nichts. Darauf die Ärztin: Man sieht nicht nur nichts, sondern ganz deutlich zwei Schamlippen! Da hatte ich sofort Pippi in den Augen #FreudentränenohneEnde! Ich wusste es wird ein Mädchen! Mein Erdbeerchen ist ein Mädchen! Juhuuuuuu! #teamrosa

Der Termin war dann noch etwas anstrengend und hat sich fast über 4h gezogen, da sich die kleine Bauchprinzessin immer wieder verseckt hat. Musste dazwischen spazieren gehen, Mittag essen, Magnesium nehmen, mich hinlegen… Endlich waren aber alle Werte untersucht und das Baby ist rundum gesund *wiesehrwirunsdarüberfreuen!* Nur mit dem Geburtstermin ist sich die Ärztin nicht sicher, sie möchte ihn gerne mindestens um eine Woche nach vorne korrigieren. Ich soll das mit meiner Frauenärztin besprechen. Was es nicht alles gibt. #ausdemLebeneinerSchwangeren

31. Juli 2016 SSW 21 (Mein Baby ist so lang wie eine Karotte)

Und da es mir gerade so gut geht, entschwinden wir nochmal in den Urlaub an den Bodensee. Das habe ich mir zu meinem 30 Geburtstag gewünscht, der Übermorgen ansteht. Die Fahrt von gerade mal 2h Stunden stecke ich locker weg und wir haben hier am Bodensee eine fantastische Woche! Hätte gerne noch ein bisschen mehr davon! Das Wochenende verbringen wir dann noch bei der Familie im Schwarzwald und zelebrieren meinen 30 Geburtstag bei einem schönen ausgiebigen Frühstück *ganzschwangerengerecht* 🙂

05. August 2016 SSW 22 (Mein Baby ist so schwer wie eine Mango)

Puhhh, nach dem nun zwei recht angenehme Schwangerschaftsmonate hinter mir liegen, hätte ich ja irgendwie nicht gedacht, dass das nochmal so beschwerlich werden würde. Aber Irren ist Menschlich, nicht? Ich habe einen Hexenschuss! Wo der herkommt? Ja, das Frage ich mich auch. Urplötzlich, ausm nichts, beim Bücken einfach nicht mehr hochgekommen. Aber da mein Rücken vor der Schwangerschaft ja schon nicht vor Gesundheit trotzte ist das jetzt mit zunehmendem Gewicht und Schwerfälligkeit eigentlich auch kein allzu großes Wunder. Die Rückfahrt von über 4h von Freiburg nach München ist ziemlich schmerzhaft, aber hilft ja alles nichts *damussichdurch*.

Leider kann mir der Arzt aber auch nur bedingt helfen. Muskelrelaxan und Kortison sollte man in der Schwangerschaft wenn es geht vermeiden – na klar geht es, tut nur höllisch weh, aber muss eben ein paar Tage die Zähne zusammen beißen. Wärme in Form von Badewanne, Kirschkernkissen und Wärmflasche bringt etwas Linderung, der #papatobe massiert jeden Abend wie verrückt #denbestenmannderwelthabich und eine Arnika Salbe die ich laut Doktore auch in der Schwangerschaft verwenden darf schafft weitere Abhilfe. Trotzdem. Aua! #ausdemlebeneinerschwangeren

Aber es gibt auch wieder tolle Nachrichten und zwar an der Babyboom Front. Mein Bruderherz wird auch Papa! Besser gehts doch eigentlich gar nicht *frrrrrreeeeeuuuuuuu*

Außerdem in dieser Woche:

Diese Woche habe ich den ersten richtigen Einkauf für unseren Nachwuchs bei C&A unternommen – hier bekommen wir nämlich Prozente. Da muss man ja quasi zuschlagen. So niedlich und herzig diese kleinen Teile *aaayyyyy*! Der Papatobe war fleißig mit Buch lesen beschäftigt – Nuckelalarm – können wir allen werdenden Papas nur empfehlen! Wir haben einen Kinderwagen über Ebay Kleinanzeigen gekauft *check!* Nach dem wir uns zunächste sämtliche Modelle im Kaufhaus angeschaut haben und nach der Beratung restlos überfordert waren, haben wir uns schließlich für den Bugaboo Buffalo entschieden. Von lieben Freunden sind auch schon die ersten Babysachen wie Beistellbett und Babywann usw. bei uns eingezogen. Der Nestbautrieb hat begonnen!

13. August 2016 SSW 23 (Mein Baby ist so lang wie ein Maiskolben)

Von meinen Rückenleiden habe ich mich ganz gut erholt und so traue ich mir ein Geschwisterwochenende mit meinen beiden Schwestern in Straßburg zu. Allerdings ist über 6h Busfahrt dann doch tatsächlich sehr grenzwertig – so bequem die Flixbusse auch sein mögen – und ich nutze jede Gelegenheit um aufzustehen. Bis auf die Fahrt haben wir aber ein wirklich tolles Wochenende auch wenn es mit 2 Schwangeren manchmal etwas anstrengend wird – mein Schwesterherz wird nämlich auch Mama :-).

18. August 2016 – Termin beim Frauenarzt – Schwangerschaftsdiabetis Test

Heute hatte ich einen furchtbaren Frauenarzttermin und bin entsprechend durch den Wind.  Heute stand der Schwangerschaftsdiabetistest auf dem Plan. Meine Ärztin ist in Urlaub und die Vertretungsärztin hatte entweder einen schlechten Tag oder ich bin heute total empfindlich. War sowieso schon total nervös, da ich mein Baby einfach immer noch nicht spüre. Deswegen hat sie auch einen Ultraschall gemacht und mir ist ein Stein vom Herzen gefallen, mit dem Baby ist alles gut. Die Urin Werte Gott sei dank auch – ich habe keine Schwangerschaftdiabetes und habe mich schon total gefreut. Dann hat sie allerdings gemeint ich sollte doch bitte mit meinem Gewicht aufpassen – ich hätte viel zu viel zugenommen. Ok, das hört bestimmt keine Frau gerne, aber 5 kg in der 23 SSW sind jetzt auch nicht unnormal… Außerdem wäre es nicht nötig de Geburtstermin anzupassen. Der würde angeblich stimmen. Nun ja, himmelhochjauchzend und zutodebetrübt liegt in der Schwangerschaft sehr nahe beinander.

20. August 2016 SSW 24 (Mein Baby ist so groß wie eine Aubergine)

Da es mir momentan recht gut geht, ich aber von der Schwangerschaft etwas ausgelaugt und kraftlos bin haben wir uns entschieden nochmal in den Urlaub zu entschwinden. Vom Arzt habe ich das ok fürs Fliegen bekommen und so verbringen wir eine super erholsame Woche All inclusive auf Mallorca. Eigentlich überhaupt nicht mein Ding, aber in der Schwangerschaft ist dieses süße nichts tun jetzt genau das richtige. Essen, schwimmen, lesen, essen, schwimmen, lesen…was für eine traumhaft entspannte Woche *mehrdavonbitte*! Mit meiner Kugel im Bauch mussten wir am Flughafen auch nicht Schlange stehen sondern durften überall direkt durch – meine kleine Goldkarte! 🙂

September 2016 SSW 27 (Mein Baby ist so schwer wie ein Blumenkohl)

Puhhhh, wo ist denn nur meine Luft hin? Momentan fällt mir das Atmen recht schwer und die Spaziergänge mit Balu werden immer anstrengende *schnauf* *jaaapppssss* *hechel*. Dazu kommt, dass ich im Park öfter Gassi muss als der Hund. Ich springe wirklich hinter jeden Busch *wasistdasfüreinZustand?* Dazu kommt eckelhaftes Sodbrennen – obwohl ich unglaublich viel Milch trinke –  und gefühlt gehe ich jetzt auch auseinander wie ein Hefekuchen. Und als ob das alles nicht reicht hab ich richtig fieße, schwere Beine und die ersten Krampfadern machen sich bemerkbar *schrei*. Nachts wache ich sehr oft mit ultra schmerzhaften Wadenkrämpfen auf *autsch*. Da hilft auch Magnesium nur bedingt. Ihr habt vielleicht rausgelesen, dass das nicht so meine Lieblingswoche war…Ein Glück gibt es Badewannen, Hörbücher und Süßigkeiten – das schafft ein bisschen Entspannung!

Hier geht es zum 3. Teil meines Schwangerschafts-Tagebuchs:

3. Trimester